Alles für den Hund * HIER

Warum befinden sich Hunde im Tierheim?

In den Tierheimen auf der ganzen Welt herrscht das Problem, dass die Hundezellen des Öfteren voll besetzt sind und deswegen sind die Heime natürlich nicht in der Lage, neue Hunde aufzunehmen, weshalb der eine oder andere Vierbeiner vom Hundefänger zum Einschläfern gebracht wird.

[ecp code="auto"]

Die treuen Vierbeiner werden manchmals auch von Frauchen oder Herrchen ins Tierheim gebracht, denn zum großen Unglück befinden sich nicht nur ehemalige Straßenhunde in den Heimen. Hin und wieder stehen Hundebesitzer vor einem ungewollten Wurf und viele Menschen verfügen in der heutigen Zeit nicht über die Chance, die Welpen des Hundes privat zu vermitteln und selbstverständlich ist der finanzielle Aspekt in Bezug auf eine Hundegroßfamilie ein wenig schweißtreibend. Die Welpen in Tierheimen sind jedoch oftmals kleine Glückspilze, weil Hunde im Welpenalter in der Tat häufig vom Kuck doch mal, wie süß der kuckt-Faktor profitieren. Hunde in Tierheimen sind schwer vermittelbar, da sie zumeist einige Jahre auf dem Buckel haben oder in vielerlei Hinsicht auf einem Kriegsfuß stehen.

Hunde auf Kriegsfuß – Unvermittelbar?

Natürlich weist das eine oder andere Tierheim Hunde vor, die schwierig zu vermitteln sind, aber selbst Hunde auf Kriegsfuß können darauf hoffen, ein neues Frauchen oder Herrchen zu finden. Das Bellen der Tierheimhunde, wenn ein Besucher an den Zellen Stop macht kann in der Tat auf die Tränendrüse drücken, doch viele Menschen sind dazu gezwungen, ihren geliebten Vierbeiner in ein Heim zu geben, da sie beispielsweise umziehen oder wenig Zeit für den Hund haben. Viele Tierheime stellen eine gute Versorgung der Hunde sicher, doch in aller Regel sind keine Stammplätze in den Zellen vorgesehen und aus diesem Grund freuen sich die Heime über Menschen, die abgeschobene Hunde in Betracht ziehen. Schließlich sind die meisten Tierheime tatsächlich überfüllt und des Öfteren nicht in der Lage, so manche Hunde auf Kriegsfuß zu vermitteln.

 

Schreibe einen Kommentar